Bild: Bilderleiste

Der Frankfurter Literaturverlag ist seinerseits das Dach von sechs Imprintverlagen, des August von Goethe Literaturverlags, des August von Goethe Akademieverlags, des Fouqué Literaturverlags, der Weimarer Schiller-Presse, des Verlags des Schweizer Bücherschiffs und des Cornelia Goethe Literaturverlags.

Die zweite Hundertprozenttochter der Holding, der Frankfurter Taschenbuchverlag, unterhält neben seinem Ratgeberprogramm als Imprintverlage den Verlag der Deutschen Hochschulschriften DHS, die Deutsche Bibliothek der Wissenschaften DBW mit dem Schwerpunkt Philosophie und das Hörbuch-Label Touch Records.

Die Frankfurter Verlagsgruppe Holding ist selbst ein Unternehmen der Mediengruppe Dr. von Hänsel-Hohenhausen, zu der weitere Unternehmungen und Einrichtungen im In- und Ausland gehörten und gehören, darunter die Kapitalgesellschaften Brentano-Gesellschaft Frankfurt/M. mbH, die Herausgeberin der „Frankfurter Bibliothek“, in der in 10 Jahren 30.000 Autoren ihre Gedichte veröffentlicht haben, Fouqué Publishers, Inc., New York, The London House of Literature, London, die Goethe Akademie in Frankfurt, die ihr Schriftstellerdiplom an 1.000 Absolventen des staatlich zugelassenen Fernstudiums „Literarisches Schreiben“ verliehen hat u.a.

Verlagsunternehmen der Frankfurter Verlagsgruppe (Auswahl):

Festreden Grußwort der Vorstandsvorsitzenden